1. Deutsch-italienische Regierungskonsultationen 30. Deutsch-Italienische Regierungskonsultationen am 17. März 2014 in Berlin
  2. MP Renzi empfängt BM Gabriel Bundeswirtschaftsminister Gabriel zum Antrittsbesuch in Italien
  3. Reinhard Schäfers "La Repubblica" interviewt Botschafter Schäfers
Deutsch-italienische Regierungskonsultationen

30. Deutsch-Italienische Regierungskonsultationen am 17. März 2014 in Berlin

Im Rahmen der 30. deutsch-italienischen Regierungskonsultationen empfing Angela Merkel am 17. März 2014 den italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi mit militärischen Ehren. Im Anschluss fand die gemeinsame Plenarsitzung der beiden Kabinette statt. Danach gaben die Bundeskanzlerin und der Ministerpräsident eine Pressekonferenz. Die Konsultationen schließen mit einem gemeinsamen Abendessen mit den Ministerinnen und Ministern sowie mit Wirtschaftsvertretern.

MP Renzi empfängt BM Gabriel

Bundeswirtschaftsminister Gabriel zum Antrittsbesuch in Italien

Rom, 27.-28. Februar 2014 Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, ist am 27. Februar zum Antrittsbesuch nach Italien gereist. Er hat sich dort zunächst mit deutschen Wirtschaftsvertretern getroffen, um über die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Italien zu sprechen. Für Freitag, 28. Februar 2014, stehen mehrere Regierungsgespräche auf dem Programm.

Reinhard Schäfers

"La Repubblica" interviewt Botschafter Schäfers

Am Montag, 9. Dezember 2013, ist  ein Interview mit Botschafter Reinhard Schäfers auf "La Repubblica" veröffentlicht worden.

Botschafter Schäfers bei der Eröffnung der Ausstellung in Assisi "No more Walls"

Botschafter Schäfers eröffnet die Ausstellung "No more walls" in Assisi

Assisi, 16. April 2014 - Botschafter Reinhard Schäfers hat an der Eröffnung der Ausstellung "No more Walls" im Palazzo Monte Frumentario in Assisi teilgenommen.

Deutscher Botschafter besucht NATO Einsatzverband in Civitatvecchia

Deutscher Botschafter besucht NATO Einsatzverband in Civitatvecchia

Civitavecchia, 15. April 2014 - Die Standing NATO Mine Countermeasure Group 2, als Teil der ständigen multinationalen maritimen Reaktionsverbände, hat Mitte April den Hafen Civitavecchia angelaufen, um nach einer viermonatigen Einsatzfahrt im Mittelmeer die Osterfeiertage in der „Ewigen Stadt“ zu verbringen.

Deutscher Botschafter verleiht Ehrenzeichnen der Bundeswehr

Deutscher Botschafter verleiht Ehrenzeichnen der Bundeswehr

Civitavecchia, 15. April 2014 - Im Rahmen seines Besuches der Standing NATO Mine Countermeasure Group 2 im Hafen von Civitavecchia verlieh der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Italien Reinhard Schäfers dem Obermaat Pierre Schweizer das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Bronze.

Prof. Roland Berger in Villa Almone

Dinner-Debatte mit Prof. Roland Berger - Stichwort Wettbewerbsfähigkeit

Rom, 25. März 2014 - Prof. Roland Berger, Gründer und Ehrenvorsitzender von Roland Berger Strategy Consultants, hat am 25. März 2014 in der Villa Almone zum Thema Wettbewerbsfähigkeit vorgetragen.

Konzert mit Ottavia Maria Maceratini in der Villa Almone

Am 18.3. spielte in der Villa Almone gab Ottavia Maria Maceratini ein Klavierkonzert. Frau Maceratini hatte bereits im Februar 2013 beim Staatsbankett im Schloss Bellevue anlässlich des Staatsbesuches des italienischen Staatspräsidenten vor beiden Präsidenten gespielt.

BM Steinmeier bei der Libyen-Konferenz in Rom

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier bei der Ministerkonferenz zur Unterstützung Libyens

6. März 2014: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat am Donnerstag in Rom an einer internationalen Libyen-Konferenz teilgenommen.

Außenminister Steinmeier und Ministerpräsident Letta

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier auf Antrittsbesuch in Rom

Rom, 7. Februar 2014 - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat am 7. Februar seinen Antrittsbesuch in Rom gemacht. Auf seinem Programm in der Ewigen Stadt standen unter anderem Gespräche mit dem italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano, dem italienischen Ministerpräsidenten Enrico Letta sowie ein Arbeitsessen mit seiner italienischen Amtskollegin Emma Bonino. Anlässlich seines Rombesuchs wurde Bundesaußenminister Steinmeier vom Corriere della Sera interviewt.

2014 AHK-Jahresempfang

Botschafter Schäfers beim Jahresempfang AHK Italien

Mailand, 13. Februar 2014 - In seinem Grußwort hat Botschafter Schäfers in Anwesenheit des Mailänder Bürgermeisters, Giuliano Pisapia, und der Vorsitzenden der Expo 2015 S.p.A, Diana Bracco, zu  den deutsch-italienischen Beziehungen und deren Bedeutung für Europa vorgetragen

Europa-Staatsminister Roth besucht Italiens Europaminister Moavero Milanesi

Europa-Staatsminister Michael Roth hat am Montag (03.02.) die Reihe der Antrittsbesuche bei den europäischen Partnern Deutschlands mit einem Besuch in Italien fortgesetzt. Dazu führte Roth politische Gespräche mit Europaminister Enzo Moavero Milanesi, Vize-Außenministerin Marta Dassù und italienischen Abgeordneten.

Verleihung des Ehrenkreuzes an General Spagnoli

Verleihung des Ehrenkreuzes an General Spagnoli

Am 25. Februar 2014 wurde Brigadegeneral Spagnoli durch den Verteidigungsattachè, Oberst i. G. Oel, in Anwesenheit der Gesandten, Frau Martina Nibbeling-Wrießnig, das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold...

Martina Niebbeling-Wrießnig, Luigi De Magistris, Paolo Quercia

Bürgermeister De Magistris trifft zusammen mit dem Wirtschaftsclub in der Deutschen Botschaft Rom

Rom, 27. Januar 2014 - Beim mittlerweile üblichen Zusammentreffen des Wirtschaftsclubs in der Deutschen Botschaft Rom intervenierte als Ehrengast der Bürgermeister der Stadt Neapel, Herr Luigi de Magistris. Die geplante Sitzung, an der die Gesandte Frau Martina Nibbeling-Wrießnig, der Club-Vorsitzende Paolo Quercia und zahlreiche Wirtschaftsdiplomaten teilnahmen, bot die Gelegenheit für einen intensiven Austausch zwischen Bürgermeister De Magistris und den anwesenden Gästen. In seiner langen Rede wies der Bürgermeister insbesondere auf die andauernde und sich negativ auswirkende Fehlinformation der Medien über die Stadt Neapel hin. Die Stadt Neapel, so Bürgermeister De Magistris, sei in dieser Phase wichtiger Zukunftsprojekten, wie z.B. die Aufwertung des Hafens und seiner Umgebung, bereit, neue auch ausländische Investoren aufzunehmen und fähig, sie von seinem Potenzial zu überzeugen.

Klavierkonzert mit Sophie Pacini in der Villa Almone

Beim ersten Hauskonzert des neuen Jahres, am 23. Januar 2014, spielte die deutsch-italienische Pianistin Sophie Pacini in der Residenz des deutschen Botschafters...

Bundesverdienstkreuz für Raffaele Arcella

Der Bundespräsident hat Herrn Avv. Raffaele Arcella für seine Verdienste um die deutsch-italienische Freundschaft das Bundesverdienstkreuz verliehen. Der aus Neapel stammende Jurist war während des Zweiten Weltkriegs in deutschen Gefangenenlagern interniert...

Professor von Hesberg in der Villa Almone

Am 17.1.2014 gab Botschafter Reinhard Schäfers in der Villa Almone ein Mittagessen zu Ehren von Professor Henner von Hesberg. Er hat über 7 Jahre das Deutsche Archäologische Institut in Rom geleitet u...

Cena d'addio per Susanne Höhn - Abschiedsessen für GI-Italien Leiterin Susanne Höhn

Abschiedsfeier für Susanne Höhn

Rom, 27. November 2013 - Zum Abschied Susanne Höhns als langjährige Institutsleiterin des römischen Goethe-Instituts und als Länderleiterin Italiens, gaben Botschafter Reinhard Schäfers und seine Frau ein Abendessen im kleinen Kreis in der Villa Almone, um sich bei Frau Höhn für die gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Pomezia, Volkstrauertag 2013 - Pomezia, Giornata di lutto nazionale 2013

Volkstrauertag in Pomezia und Caira/Monte Cassino

17. November 2013 - Wie in jedem Jahr wurde auch an diesem vergangenen dritten Sonntag im November auch in Italien der Volkstrauertag begangen.

Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff in der Villa Almone

Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff in der Villa Almone

Am 12. November 2013 veranstaltete Botschafter Reinhard Schäfers ein Mittagessen zu Ehren der diesjährigen Preisträgerin des Georg-Büchner-Preises, Sibylle Lewitscharoff. Die deutsche Schriftstellerin ist zur Zeit Stipendiatin der Villa Massimo.

Mauerfragment heute

"Il Messaggero" interviewt Botschafter Schäfers am 10. November 2013

"Il Messaggero" hat Botschafter Schäfers anlässlich des 24. Jubiläums des Falls der Mauer interviewt.

.

Das Bundesverdienstkreuz am Band für Prof. Dr. Mariano Gabriele

Rom, 7. November 2013 - Im Rahmen einer stimmungsvollen Zeremonie in der Villa Almone hat Botschafter Reinhard Schäfers dem Prof. Dr. Mariano Gabriele das Bundesverdienstkreuz am Band überreicht. Prof. Dr. Mariano Gabriele ist ein geschätzer Geschichtsprofessor und italienischer Präsident der deutsch-italienischen Historikerkommission, die im Jahre 2008 von den damaligen Außenministern Steinmeier und Frattini gegründet wurde.

Botschafter Schäfers im Friaul

Der deutsche Botschafter Reinhard Schäfers hat am 30. und 31. Oktober die norditalienische Region Friaul besucht. Nach einem Treffen mit örtlichen Unternehmern in Pordenone traf er in Triest mit der Regionalpräsidentin Debora Serracchiani zusammen.

Liederabend in der Villa Almone

Am 28.10. waren der Tenor Julian Prégardien und der Pianist und Musikwissenschaftler Siegfried Mauser in der Residenz des Botschafters Reinhard Schäfers zu Gast.

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
15:19:10 20 °C
Deutscher Wetterdienst

Wir wünschen Ihnen Frohe Ostern!

Die Botschaft und das Konsulat sind am Karfreitag, 18. April 2014, geschlossen.

Vom 22. bis 25. Mai 2014 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt

Logo zur Europawahl 2014

Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. Wahlberechtigte können nur dann in der Bundesrepublik Deutschland wählen, wenn sie in Deutschland in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind.

10 Gründe für Europa

Die EU besteht jetzt aus 28 Mitgliedstaaten

Die Frage „Brauchen wir die Europäische Union noch?“ darf man stellen – und man kann sie eindeutig mit „Ja“ beantworten. Zehn Gründe seien hier skizziert:

Der Botschafter

--

Reinhard Schäfers ist der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Italien und San Marino.

App „Auswärtiges Amt – Auslandsvertretungen weltweit“ für alle gängigen mobilen Geräte

App Auswärtiges AMt

Eine interaktive und informative App der Vertretungen des Auswärtigen Amtes.

Facebook

Die Deutsche Botschaft Rom hat eine Facebook-Seite. Wer auf "Gefällt mir" klickt, kann interessante Neuigkeiten über Deutschland in italienischer Sprache lesen, sich mit anderen Fans vernetzen und sich über unsere aktuellen Veranstaltungen informieren! (Die Seite ist auch für Nicht-Facebook-Mitglieder sichtbar.)

Wie wird Deutschland in der Welt gesehen?

Hier die letzten Umfragen über das Deutschlandbild auf der Welt.

Krisenvorsorgeliste

Meldeformular

Alle Deutschen, die - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Vertretung leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um eine freiwillige Maßnahme. Die Vertretung rät von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit sie - falls erforderlich - in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit Deutschen schnell Verbindung aufnehmen kann.

Nützliche Tipps für Italienreisende

.

Sie planen eine Urlaubsreise ins Bel paese? Damit Sie keine unangenehmen Überraschungen erleben, haben wir für Sie einige wichtige Tipps zusammengestellt. Bei Berücksichtigung dieser Regeln sollte einem sorgenfreien Urlaub nichts im Wege stehen. Bitte beachten Sie aber auch unsere weiterführenden Hinweise im Bereich 'Rechtliche und Konsularische Informationen'.

Korruptionsprävention

Die Richtlinie zur Korruptionsprävention in der Bundesverwaltung vom 30. Juli 2004 (RL) bestimmt den rechtlichen Rahmen für die Aufgaben der Korruptionsprävention in der Zentrale des Auswärtigen Amts und an den Auslandsvertretungen. Die RL zielt darauf ab, verständlich und mittels weniger Regelungen eine Richtschnur für ein integres, faires und transparentes Verwaltungshandeln zu bieten.

Gemeinsamer Aufruf zur Abschaffung der Todesstrafe

Demonstration gegen die Todesstrafe in Pakistan (Archivbild)

Es gibt Kämpfe, die alleine nicht zu gewinnen sind. Einer davon ist der Kampf gegen die Todesstrafe. Als Einzelkämpfer wäre es nicht möglich gewesen, so viele Staaten davon zu überzeugen, die Todesstrafe abzuschaffen.

Leitlinien der EU zum Schutz von Menschenrechtsverteidigern

Jestina Mukoko

Deutschland und die Europäische Union setzen sich aktiv für den Schutz von Menschenrechtsverteidigern ein. Mit entsprechenden Leitlinien stellt die EU dabei sicher, dass dieser Schutz langfristig gewährleistet wird.

Erdbebenhilfe für Onna - Das Deutsche Engagement

Deutsches Engagement in Onna nach dem Erdbeben 2009. Der Wiederaufbau Onnas wird mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Die deutsche Initiative will eine komplementäre Unterstützung zur Wiederaufbauhilfe des italienischen Staats bieten